Die Zukunft von «Privacy» im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

Donnerstag, 23. November 2017, 18:15 Uhr

Die Zukunft von «Privacy» im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

«Du hast ohnehin Null Privacy. Komm darüber hinweg.» Der Satz des Ex-CEO von Sun Microsystems stammt aus dem Jahre 1999, hat aber bis heute nicht an Aktualität verloren. Im Gegenteil, die letzte Dekade ist geprägt vom Aufstieg digitaler Technologien, die ungeahnte Gefahren für die Privatheit und informationelle Autonomie der Menschen bergen. Urs Gasser geht unter Einbezug aktueller Forschungsergebnisse und Entwicklungen der Frage nach, ob im Zeitalter von Big Data und Künstlicher Intelligenz, in einer Welt, in der die staatliche und kommerzielle Datenüberwachung zum Alltag gehören, «Privacy» nun wirklich tot sei, oder ob es eine Zukunft des Privaten gibt – und wie diese gestaltet werden kann. Moderiert wird der Anlass von Prof. Dr. Florent Thouvenin (Rechtswissenschaftliches Institut & assoziierter Fellow am Collegium Helveticum).

Format: Abendreferat (öffentlich)

Referierende: Prof. Dr. Urs Gasser (Berkman Klein Center for Internet & Society und Harvard Law School, Harvard University)

Organisation: Collegium Helveticum

Ort: Collegium Helveticum, Schmelzbergstrasse 25, 8006 Zürich

Mehr Informationen und Anmeldung